Natur verbinden

Natur verbinden

Wildkorridore und durchgängige Flüsse sorgen für vernetzte Biotope

Das Thema „Natur verbinden“ ist ein wichtiger Bestandteil der „Aktion Grün“. Die stärkere Vernetzung unserer Biotope ist ein zentrales Ziel. Wir setzen auf Maßnahmen zur Herstellung bzw. Verbesserung der Verbindung von Lebensräumen durch Wildtierkorridore, Trittsteinbiotope, durchgängige Fließgewässer sowie Hecken und Ackerrandstreifen. Eine wichtige Grundlage nimmt die Aktualisierung und Digitalisierung der Planung vernetzter Biotopsysteme ein.

Gemeinsam mit unseren französischen Partnern im grenzüberschreitenden Biosphärenreservat „Pfälzerwald-Nordvogesen“ setzen wir das „LIFE-Projekt Biokorridore“ um.

Zwei der größten Maßnahmen im Land sind die beiden neuen Naturschutzgroßprojekte „Neue Hirtenwege in der Pfalz“ im Biosphärenreservat Pfälzerwald und „Bänder des Lebens“ in der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald. Alle diese Projekte ergänzen den überregionalen Biotopverbund, setzen auf eine naturverträgliche Pflege unserer Wiesen und Weiden und dienen damit dem Schutz seltener Tier- und Pflanzenarten.

Auch die Relikte des ehemaligen Westwalls sollen Teile des landesweiten Biotopverbundes werden. Damit verbinden wir Ziele des Naturschutzes mit denen des Denkmalschutzes und der politischen Bildung.